Montag, 1. April 2013

Ein Wunder Gottes


Vor fast einem Jahr kam ihr Sohn Diego zur Welt. Eine junge Mutter erzählt, wie sie ihr kleines Wunder erlebt hat:
Endlich war ich schwanger!  Mein Mann und ich waren überglücklich. Der Arzt stellte fest, dass ich in der 6. Woche schwanger war und alles war in bester Ordnung.
Als ich das erste Mal das Kind auf dem Ultraschall sah, das war einfach unglaublich. Sofort sah ich, wie das Herz schlug. Da dachte ich: „Wow, ich bin erst in der 6. Woche und man sieht schon, wie das Herz schlägt!“
Das zweite, was ich mir sofort dachte, war: „Und da wollen die einem weismachen, das sei kein Leben, denn bis zur 12. Schwangerschaftswoche darf man ja abtreiben. Da ist doch schon ein kleines Herz, das schlägt!“
Kinder - Geschenke Gottes
Hauptsächlich war ich überglücklich, aber zugleich überkam mich auch die Sorge, ob wohl alles gutgehen werde. Jeden Abend bevor ich einschlief, betete ich zu Gott, dass alles gut verlaufen und das Kind gesund zur Welt käme. Meine Schwangerschaft verlief ohne Probleme.
Der errechnete Geburtstermin war der 16. April 2012. Da musste ich zur Kontrolle ins Krankenhaus. Da wurde dann festgestellt, dass unser Sohn ziemlich groß ist, d.h. breite Schultern und einen großen Kopf hatte. Der Arzt wies mich darauf hin, es wäre besser, wenn man einen Kaiserschnitt machen würde, da die Gefahr bestand, dass das Kind stecken bleiben würde. Er gab mir aber noch einen Tag Bedenkzeit .
Erst einmal war es ein großer Schock für mich. Ich war völlig aufgewühlt und weinte die ganze Zeit, weil ich nicht wusste, was ich machen sollte. Ich hatte unglaubliche Angst vor dem Eingriff und hoffte, das alles gut wird. Jedenfalls musste ich mich entscheiden, was das beste für unser Kind ist, und so kam Diego durch einen Kaiserschnitt zur Welt .
Endlich  hörte ich unser Kind das erste Mal schreien und sie legten ihn zu mir. Er war wunderschön und es überkam mich so ein wunderbares Gefühl. Ich war so überwältigt und mir wurde bewusst, was für ein Wunder Gottes dieses Kind ist. Mein persönliches Wunder, ein Geschenk Gottes!
Ich möchte nur damit sagen, das Leben/die Schöpfung ist nichts Selbstverständliches, es ist ein Wunder. So zeigt uns Gott, wie sehr er uns liebt.
Durch dieses Wunder entsteht immer wieder die Chance, die Welt besser zu machen. Gott hat uns nicht vergessen. Er gibt uns viele Chancen, doch wir Menschen sind es, die die Augen nicht richtig öffnen für seine Werke. 
Nadine Lunecki (für GottinBerlin)


Ungewollt schwanger? Schau dir bitte erst das Video von Kristina an, bevor du  eine Entscheidung triffst, ob du das Baby behalten willst. Kristina stellte fest, dass es „eine große Lüge sei, es wäre 'nur ein Gewebeklumpen', der da entfernt werde". "Es ist ein Baby!". Sie bekam furchtbare Alpträume, machte sich Vorwürfe. Unter den Folgen der Abtreibung leidend, resümierte Kristina: „Das war der größte Fehler meines Lebens!“




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihren Kommentar. Wir werden ihn in Kürze freischalten.
Ihr Gott-in-Berlin-Team