Mittwoch, 24. April 2013

Für Justin Bieber Muslimin werden

Als ich heute ich heute eine Schlagzeile las, stand mir der Mund weit offen: Teenies „konvertieren“ für Bieber–Tickets zum Islam. In einer Norwegischen Comedy-Show  wurde getestet, wie weit Justin Bieber Fans für ein Konzertticket gehen würden. Das Ergebnis war: Die Teenies waren bereit, zum Islam zu konvertieren, nur um eine Konzertkarte für ein Justin-Bieber-Konzert zu kriegen.
Jesus - cooler als Justin Bieber
„Dazu mussten sie sich abschminken (kein Makeup im Islam!), einen traditionellen Hijab anlegen und einen Text vorlesen, bei dem es sich angeblich um einen Vers aus dem Koran handelte. Das alles wurde überwacht von einem grimmig dreinblickenden Bartträger mit weißer Gebetskappe.“ Zum Glück war es nur ein Test …
Das zeigt nur, wie beeinflussbar Jugendliche sind, was sich viele der Stars wahrscheinlich nicht bewusst sind. Ich denke, diese Phase hat jeder Jugendliche durchgemacht, doch trotzdem ist es wichtig, den Kindern gewisse Werte mitzugeben oder vorzuleben.
Wir sollten unseren Kindern zeigen, dass Jesus und die Heiligen die besten Vorbilder sind für uns. Natürlich werden sie diese Vorbilder erst mal ablehnen, weil Jesus für sie nicht so cool ist wie z. B. Justin Bieber, doch auch sie werden mit der Zeit merken, wie cool eigentlich Jesus ist. Ich denke wichtig ist nur, ihnen zu zeigen, dass wir uns immer mit unseren Problemen an Jesus wenden, unser Freud und Leid mit ihm teilen können.
Ich fand diesen Artikel wirklich sehr erschreckend, wie weit junge Menschen für ihren Lieblingsstar gehen, nur um ihn einmal zu sehen. Dass sie sogar bereit sind, ihrem Glauben den Rücken zu kehren bzw. einen ganz anderen Glauben anzunehmen, den sie nicht so gut kennen.
Zeigen wir unseren Kindern, wie wichtig Jesus in unserem Leben ist und dass es sich lohnt, ihm zu folgen. Dann werden sie sich auch nicht verirren. Denn ein Sänger ist am Ende des Tages auch nur Mensch und kein Gott!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihren Kommentar. Wir werden ihn in Kürze freischalten.
Ihr Gott-in-Berlin-Team