Dienstag, 2. Juli 2013

Ist der normal?

Oft werde ich von Mitbewohner oder den Mitarbeitern unterschiedlicher Firmen im Bürohaus gefragt, was ich denn eigentlich mache. Dann fängt das Gespräch über GottinBerlin.com an.

Doch bevor mich diese Menschen fragen, sprechen wir erstmal über ganz andere, oft banale Dinge. Oft habe ich den Eindruck, dass ich regelrecht abgeklopft werde, um von meinem Äußeren zum Inneren zu gelangen. Will heißen, dass wir, dass ich als Christ schon etwas Seltsames mit dem Glauben an mir habe und es gilt zu klären, ob ich denn ansonsten ganz normal bin. 

Ich kann das gut nachvollziehen, dass Menschen um uns herum skeptisch zu unserem Glauben und somit auch zu unserer Person stehen. Es ist dieses Geheimnis, was wir scheinbar sichtbar mit uns herum tragen. Das Geheimnis Gottes muss sich selbst der Personen um uns herum offenbaren. Unsere Person jedoch können wir selbstbestimmt so nach Außen geben, damit wir nicht abstoßend wirken und Neugier verbreiten.  

Zurück zu dem Bürohaus. Ich hatte einen Zettel an den Fahrstuhl geklebt; siehe Foto. Heute morgen war nun auch der letzte Abreiß-Schnipsel  weg. Wie viele sich über den QR-Code eingeklinkt haben, weiß ich nicht. Jedoch kann ich doch vermerken, dass Menschen um mich herum wissen wollen, was das mit GottinBerlin.com  und seinem Blog auf sich hat. 

Wem darf ich auch diesen Flyer zusenden, damit auch deine Umgebung sehen kann, in welchen Weblog du dich umtreibst oder sogar für welchen Blog du schreibst? Gerne kopiere ich auch deinen Blogbeitrag auf dem Flyer, damit es einen Bezug zu deiner Person gibt. 

Wer möchte den QR-Code für den GottinBerlin.com-Weblog haben? 

Gerne könnt ihr mir auch über eine E-Mailadresse eure Bestellungen zusenden: info@GottinBerlin.de.

Euch Allen einen schönen Tag!


Thomas G. für GottinBerlin.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihren Kommentar. Wir werden ihn in Kürze freischalten.
Ihr Gott-in-Berlin-Team