Sonntag, 2. März 2014

Einer durfte bleiben!

Gestern hat meine liebe Frau Angela die letzten Hinweise verstaut, die noch darauf hindeuten, dass es auch letztes Jahr ein Weihnachten gab. Der dicke Schneemann, ein Engel und ... Nein, einer durfte bleiben. Ein kleiner, aus Gips gegossener und angemalter Schneemann wird auch weiterhin in unserer Küche bleiben. Wie hat er das geschafft?


Einer durfte bleiben! ; Photo by Thomas Gerlach
Einer durfte bleiben!
Ende November letzten Jahres hat Angela ihre große Weihnachtsschmuckkiste aus dem Keller in die Wohnung geholt. Das anschließende Dekorieren ist für sie ein Vorweihnachtsfest. Sie tut es mit großer Hingabe und Freude. Dafür geht Sie dann im Januar immer wieder gezielt auf Schnäppchenjagd, um preislich heruntergesetzte Accessoires für das wieder anstehende Fest abzuschießen.
Also, in der Wohnung angekommen, bekommen viele Gegenstände, die ihren Hals etwas herausstrecken, einen winterlich, weihnachtlichen Schmuck angehängt.

So muss es wohl auch der kleinen Orchidee ergangen sein. Noch ohne jeglichen Blütenansatz, bekam sie an ihrem kargen Stängel einen kleinen Schneemann angehängt. Jetzt haben wir Anfang März und die Orchidee hat sich wunderbar entfaltet. Überall sprießen und hängen Blüten. Und der Weihnachtsmann hängt auch noch, weil der Umfang des Befestigungsbandes am Weihnachtsmann nicht über die Stängel und Blüten der inzwischen gewachsenen Orchidee ausreicht. Die Demontage des weißen Mannes wäre nur möglich, wenn entweder das Band an diesem durchgeschnitten wird oder die Pflanze müsste einige Blütenopfer bringen. Angela hat sich für "weder-noch" entschieden. Eventuell hängt es mit einen ihrer Leitsprüche zusammen: "Gewalt ist keine Lösung".

Der Schneemann wird uns somit auch in den immer wärmer werdenden Tagen begleiten. Ein guter Hinweis, dass Wachstum zur Bindung beiträgt. Da, wo ich mich Jesus Christus aussetze, mich IHM anhänge, da geschieht Wachstum. Ein Wachstum, das dazu führt, mit IHM das ganze Jahr präsent zu sein und möge es doch auch bei mir um mich herum weiter blühen.

Thomas Gerlach, Bethel, Baptisten-Gemeinde in Tegel für GottinBerlin.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihren Kommentar. Wir werden ihn in Kürze freischalten.
Ihr Gott-in-Berlin-Team