Freitag, 4. August 2017

Gott lässt regnen - momentan zu viel

Sommer?

Wat’n Sommer! Ich hatte Glück. Ich war genau in den Wochen mit meiner Hündin am Stechlinsee, als das Wetter sommerlich stabil war, bis auf wenige Tage. Aber sonst? Irgendwie ein seltsamer Sommer. Anfangs dachte ich, die Landwirte freuen sich. Immer noch? Keine Ahnung. Ich bin ein zugeregneter Großstadtmensch.


Wassermangel - Wasserflut

Wir hatten zwar noch keine Flutkatastrophe wie 2002. Na gut, die sagten ja damals auch, dass das die Jahrhundertflut sei, was uns wohl einflüstern sollte, dass es das für dieses Jahrhundert gewesen sei. Glaub ich aber nicht. Ich fürchte, wir stehen am Anfang massiver, unkontrollierbarer Veränderungen. Nebenbei denke ich an die Millionen Menschen mit Süßwassermangel, die bei unseren gegenwärtigen Niederschlägen wohl Eimer und Schüsseln aufstellen würden, um es aufzufangen.


Und dann die Mücken

Die sind irgendwie nicht mehr wie früher. Da summten die laut und saßen bei Licht an der Wand, sodass man sie problemlos abklopfen oder absaugen konnte. Mittlerweile sind die kleiner als früher, summen nicht mehr und verstecken sich. Ihr Gift scheint mir aggressiver als früher. Ich jedenfalls wurde am See ( an den ich seit acht Jahren fahre ) zerstochen, dass ich zwei Nächte nicht schlafen konnte. Überhaupt haben wir, wohl durch Globalisierung, inzwischen Insekten in Europa, die wir nie kannten. Durcheinander! Nicht nur in der Weltpolitik, auch im Weltklima. Was kommt wohl auf uns zu?


Fromme Schlusskurve

Ok, temporäre Anomalien in der Natur gab es zu allen Zeiten. Damit wird man - bezüglich des Klimawandels - die Menschen immer wieder beruhigen wollen. Ist aber, meiner Meinung nach, Unsinn. Soweit ich weiß, ist unser ökologisches System perfekt, aber sehr sensibel (ähnlich der Frau?🤔). Wer darauf, wie wir es tun, manipulativ Einfluss nimmt, erntet, was er gesät hat. Sicher, nicht von heute auf morgen, aber er wird es merken. Wir merken es, aber da hängen ja auch schon etliche Jahrzehnte unserer Zerstörung dran. Warum sind die Menschen so dumm zu meinen, sie könnten einfach in die Ordnung eines Schöpfers eingreifen, der uns nun wirklich von der Klugheit her um Dimensionen überlegen ist? Dummheit wird bestraft heißt es im Volksmund. Willkommen in der Konsequenz.
Ich wünsche uns allen noch einen schönen Restsommer.



Thomas Nachtigall, Berlin-Lankwitz für GottinBerlin

Foto-Copyright: fotolia.com | # 158061798 | pingpao


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Ihren Kommentar. Wir werden ihn in Kürze freischalten.
Ihr Gott-in-Berlin-Team